Willkommen beim Hof Meyerwiede
Schön, daß Sie uns auf unserer WebSite besuchen. Hier möchten wir Ihnen Hof Meyerwiede vorstellen. Sehen Sie sich in Ruhe auf unseren Seiten um. Wir hoffen, daß wir Sie hier umfassend informieren können.

Mein schöner Tag mit Una im Hansa Carré 2019

Una wünschte sich dieses Jahr an ihrem schönen Tag shoppen zu gehen im Hansa Carré in Bremen. Endlich war es soweit, Una wartete startklar vorm warmen Ofen in Haus A auf mich. Als ich Una empfing, war ihr die Freude über dem gemeinsamen Tag und das ich einen dunkelroten Pullover anhabe ins Gesicht geschrieben, sie strahlte über beide Ohren und konnte es kaum erwarten. Kurz bevor wir im Hansa Carré ankamen, wurden die genauen Wünsche von Una besprochen. Als erstes steuerten wir auf die Drogerie Rossmann zu, hier kaufte Una sich einige Pflegeprodukte, die nach Vanille und Honig riechen. Honig ist momentan gerne gesehen bei Una, wie z. B morgens auf ihren Haferflocken oder in der Handseife auf ihrem Zimmer. Als nächstes stand ein kleiner Lotto Laden auf Una ihrer Liste, in den es auch einige Armbanduhren gab. Sie wurde schnell fündig und fand eine schöne dunkelrote Armbanduhr. Die dunkelrote Armbanduhr gefiel Una scheinbar so gut, sodass sie diese schnell ummachte. Als nächstes war Una nach dunkelroten Klamotten shoppen, also steuerten wir auf den Laden ‘‘Blues‘‘, in dem es Klamotten von verschiedenen Marken gab. Una steuerte selbstverständlich in den Bereich in dem es Klamotten der Marke S. Oliver gab. Leider wurden wir enttäuscht und es gab keine passenden Klamotten in dunkelrot die Una gefielen. Als wir aus den Laden gingen, fielen Una dunkelrote und weihnachtliche Handschuhe in die Augen, die gefielen ihr sofort, sodass sie sich gleich zwei Paar Handschuhe davon holte. Una begründete dies mit der Aussage:‘‘ Ein Paar Handschuhe für Bremen und ein Paar für den Hof Meyerwiede!‘‘. Nachdem Una doch noch erfolgreich war, durfte eine Massage auf den öffentlichen Massagestühlen für 10 Minuten nicht fehlen. Nach der Massage machten wir uns auf den Rückweg in Richtung Heimat. Auf dem Rückweg hielten wir bei Bellini in Baden an, um dort gemeinsam Mittag zu essen. Una entschied sich für 9 Kroketten und eine Cola dazu. Zum Nachtisch bestellte sie sich selbstständig eine heiße Schokolade mit Sahne. Satt und zufrieden fuhren wir gemeinsam zum Hof Meyerwiede zurück. Den restlichen Tag verbrachte Una in Ruhe auf ihrem Zimmer. Bericht: M. Lück

Weihnachtseinkauf mit Kai

Seit Tagen fragt er schon, ob wir nicht mal zusammen eine Badehose kaufen gehen könnten. Durch eine kleine Indiskretion ist der Plan schon vorab durchgesickert und es müsste doch eigentlich jeden Tag sein! Und heute ist es dann tatsächlich und endlich soweit. Eine Badehose geht immer! Und wenn wir schon einmal im passenden Fachgeschäft sind, gibt es auch noch eine Taucherbrille und eine Badekappe mit dazu. Sie liegen ja auch direkt daneben. Nicht, dass er nicht von allen Dreien schon 25 Stück hätte, aber die 26. wird sicherlich nicht schaden. Zwischendurch eine leckere Currywurst, weil sie am Wegesrand geradezu auf uns lauert und danach noch ein bisschen Shopping bei Dodenhof. Ein schöner leuchtender Weihnachtsstern ist eine feine Sache. Das Ganze ab in die Tüte und nach einem Getränk dann auch wieder Richtung Heimat. Der Stern wird aufgehängt und leuchtet tatsächlich sehr schön. Ein sehr schöner und entspannter gemeinsamer Weihnachtseinkauf.

Uwe Schönau

Bremer Freimarkt – Haus A ist dabei!!

Es war wieder soweit es ging auch im Jahr 2019 auf den Bremer Freimarkt. Zur gewohnten Jahreszeit fragte Markus und Ute, wann es für Sie auf den Freimarkt gehen würde. Michael sprach den Freimarkt zwar nicht an, aber Michael mag den Freimarkt sicherlich ebenso gerne wie Ute und Markus auch. Am Dienstag, den 29.10.2019 war es dann endlich soweit, wir fuhren gemeinsam am frühen Nachmittag mit dem Zug nach Bremen. Gerade auf dem Freimarkt angekommen steuerten alle gemeinsam auf die erste Eisbude zu, um dort ein kleines Eis wie Sahne mit Schokostreuseln zu schlemmen. Nach der ersten Schlemmerei erkundeten wir den großen Freimarkt und ließen die sämtlichen Lichter und Fahrgeschäfte auf uns wirken. Als wir auf das Fahrgeschäft ‚‘‘Happy Sailor‘‘ zu steuerten, freute Markus sich auf eine Fahrt mit Hr. Wiese. Michael entschied sich dieses Jahr gegen eine Fahrt im ‘‘Happy Sailor‘‘, stattdessen wünschte Michael sich eine Tüte gebrannte Mandeln. Im Anschluss stärkten wir uns mit Pommes und Cola, je nach Geschmack. Ute entschied sich dieses Jahr für Champignons mit Kräutersauce. Zwischendurch hielten wir noch in einem Zelt um uns dort mit einer heißen Schokolade oder einen Kaffee aufzuwärmen. Auf dem Weg zum Riesenrad kaufte Ute sich ihr bekanntes Cola- Lasso‘‘ zum Knabbern. Am Riesenrad angekommen genossen wir alle gemeinsam die Fahrt und die Aussicht über den kompletten Freimarkt. Als letztes genoss Markus die Fahrt mit der Krake. Leider war es dann auch Zeit um sich wieder auf dem Heimweg zu machen. Auf dem Rückweg wurden noch für die gemütliche Runde am Abend eine große Tüte gebrannte Mandeln gekauft, damit alle aus Haus A etwas vom Bremer Freimarkt hatten. Nämlich viel Spaß und Schlemmereien. Bericht: M. Lück

Mein schöner Tag mit Ute in der Sauna 2019

Endlich hatte das Warten auf ‚‘‘Mein schöner Tag ‘‘ ein Ende und es war wieder soweit. Ute wünschte sich wieder in die Sauna zu fahren. Also packten wir am 08. April 2019 nach dem Mittagessen gemeinsam die Saunatasche inklusive Bademäntel und Sonnenbrille ein. Da an diesen Tag die Sonne schien und es gefühlt um die 25 Grad draußen waren, durften Sonnenbrille und Cappy nicht fehlen. Nachdem alles gepackt war und kontrolliert wurde, ob wir alles mit dabei haben, konnte es endlich los gehen. Dieses mal erkundeten wir eine neue Sauna, in der Ute noch nicht gewesen ist, wir fuhren in das Verwell nach Verden. Nach einer halbstündigen sonnigen Fahrt sind wir endlich angekommen, Eintritt gezahlt, umgezogen und den Bademantel übergeworfen ging es in den Saunabereich. Nachdem der Saunabereich erkundet wurde, wurden einzelne Wünsche besprochen, die am diesen Tag unbedingt erledigt werden mussten. Als erstes wurde sich kalt abgeduscht, danach steuerte Ute direkt auf die Teichsauna mit angenehmer Wärme zu. Der Ausblick aus der Sauna auf einen kleinen Teich verleitete direkt zum Entspannen und Träumen. Nach dem ersten Saunagang duschten wir uns ab und genossen einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft. Da die Sonne schien, entschieden wir uns in die Sonne auf eine Liege zu legen und zu entspannen. Nach der längeren Liegezeit in der Sonne probierten wir die Bio- Sauna aus. Diese Sauna war mit wunderschönen und gedämmten Farbeffekten ausgestattet, diese Atmosphäre verleitet uns dazu es längere Zeit dort auszuhalten. Da wir uns der Nachmittagszeit nährten und wir hungrig wurden, entschieden wir uns für ein Eis in der Sonne. Zwischen den zahlreichen Saunagängen und Liegepausen genossen wir ein warmes Fußbad. Zum Abschluss des Tages aßen wir noch gemeinsam im Restaurant des Verwell‘s. Ute entschied sich für ein Schnitzel mit Pommes und dazu einen Kirschsaft zu trinken. Als krönenden Abschluss suchte Ute sich eine bunte Dose mit verschiedenen Süßigkeiten aus, sodass sie auch noch etwas für die gemütliche Runde am Abend auf dem Hof hatte. Damit wurden alle Wünsche des Tages erfüllt. Gesättigt, entspannt und zufrieden machten wir uns auf den Heimweg. In einem kurzen Abschlussgespräch stellten wir fest, dass dies ein guter Tag war und er uns gefallen hat. Bericht: M. Lück

Gedanken zum Jahresende

Zum Jahresende hat unsere Kollegin Barbara S. ein paar nette Gedanken in Versform über Ihre bisherige Zeit auf Hof Meyerwiede niedergeschrieben. Dieses Gedicht ist im Anhang zu finden.
Gedanken_zum_Jahresende.pdf
Mehr aus unserem Tagebuch
Mehr aus „Mein schöner Tag”
 
 
Startseite | eMail

www.hof-meyerwiede.de | Langwedel, 15.12.2019 21:14